Maria Nila Colour Refresh Cacao & Sand /// Von Hellblond auf Dunkelblond mit Soft Balayage

Maria Nila Colour Refresh Blond Cacao Sand Tönung Balayage Ombre

(Werbung wegen Markennennung, Post enthält Affiliate-Links)

Neues Jahr, neue Haarfarbe!?

Naja, zu blöd, dass die Friseure gerade geschlossen haben. Und auch gerade nicht absehbar ist, wann sie endlich wieder öffnen dürfen.

Sehr unglücklich mit meiner aktuellen Haarfarbe, habe ich überlegt, was sich da zu Hause machen lässt.  Seit einigen Jahren wechsle ich zwischen Balayage und Highlights und hatte vor zwei Monaten Lust auf noch mehr Hellblond. Jeder, der oft helle Strähnen vom Friseur bekommt, weiß, dass die Matte irgendwann ziemlich durchgängig hell ist. Und dann kommt der Ansatz ...

Maria Nila Colour Refresh Blond Cacao Sand Tönung Balayage OmbreMaria Nila Colour Refresh Blond Cacao Sand Tönung Balayage Ombre

Vor zwei Wochen habe ich dann eine Schaumtönung von Goldwell in 8N auf die Haare gegeben. Die hat sich aber sehr unschön mit Gelbstich und (möglicherweise eingebildetem) Grünstich ausgewaschen. Ich war nun fast verzweifelt genug, um mir in der Drogerie eine Coloration zu kaufen. 

Dann fiel mir aber ein, dass Bei Janine  auf ihrem Youtube-Kanal mal von der Maria Nila Colour Refresh "Tönung" gesprochen hatte. Sie hatte damit ihr Platinblond getönt, weil sie keine Lust mehr auf Blondieren hatte. Helle Haare dunkler tönen/färben ist ja nicht ganz einfach, da Rotpigmente fehlen und es schnell zu einem Grünstich kommen kann. 

Mit Maria Nila Colour Refresh zurück zur Naturhaarfarbe?

Ich habe dann noch mehr recherchiert, Videos angeschaut und dann meine Bestellung abgeschickt. Ich habe jeweils die 300-ml-Flaschen in Cacao und Sand (je knapp 30 €) sowie ein Haarfärbe-Set von Amazon bestellt. 

Es handelt sich bei den Produkten um Haarkuren, die Pigmente enthalten. Damit können zum einen Colorationen aufgefrischt und "verlängert" werden und zum anderen ganz neue Farbeffekte erzielt werden. Es gibt natürliche Nuancen, aber auch kräftige, bunte und pastellige Töne. Meine Recherche ergab, dass die Pigmente besonders auf blondierten Haaren zum Vorschein kommen. Klingt ja fast zu gut, oder? Pflege und neue Farbe in einem. Dazu auswaschbar, wenn es einem doch nicht so gefällt. Noch dazu sind die Produkte vegan und cruelty-free. Aber, aber ... nicht curly girl safe.

Im März habe ich ja dank Curly Hair Methode festgestellt, dass ich von Natur aus Wellen habe. (Siehe Post zu diesem Thema.) Die letzte Blondierung hat meinen Haaren aber viel Kraft geraubt und da hat sich kaum noch was gewellt. Ich habe meine Haare weiterhin nach den Prinzipien gepflegt, aber Gel und Diffusor komplett weggelassen. Laut Curly Hair Methode sind unter anderem Silikone nicht erlaubt, jedoch in den Haarkuren von Maria Nila enthalten. Naja, man kann nicht alles haben.

Bye dunkler Ansatz und Maisgelbblond?

Zu allererst habe ich die Haare mit dem Tiefenreinigungsshampoo von Balea gewaschen, um alle Rückstände zu entfernen. Die handtuchtrockenen Haare habe ich gekämmt und grob abgeteilt. Dann habe ich zwei "Farbmischungen" hergestellt:

  • 50 % Cacao + 50 % Sand:  Bei Cacao handelt es sich um ein neutrales Hellbraun und bei Sand um ein Mittelblond mit Goldanteil. Ich habe mir so ein Dunkelblond mit leichten Goldreflexen erhofft. 
  • 25 % Cacao + 25 % Sand + 50 % Imbue Curl Restoring Intensive Mask: Mit dieser gestreckten Mischung wollte ich einen Verlauf vom dunklen Ansatz bis zu den Spitzen erzielen.

Mit dem Pinsel habe ich zuerst die dunklere Mischung auf das obere Drittel der Strähnen aufgetragen und die hellere Mischung auf das mittlere Drittel. Die hellere Mischung habe ich dann mit den Händen (in Handschuhen!) nach unten ausgestrichen und den Übergang zwischen hellem und dunklem Teil verwischt. Ganz zum Schluss habe ich dann nur die helle Mischung auf die Pony-Partie aufgetragen.

Ich bin darin nicht besonders geübt und hatte vor allem am Hinterkopf im spiegelverkehrten Bild einen hohen Stresslevel. Insgesamt habe ich für den Auftrag cicra eine halbe Stunde benötigt und dann alles circa 15 Minuten einwirken lassen.

Nach dem Ausspülen habe ich noch die Isana Seidenglanz Spülung, das Imbue Curl Inspiring Conditioning Leave-In Spray und das Giovanni Natural Styling Gel verwendet. Im Anschluss circa eine halbe Stunde Ploppen und Diffusen.

Fazit

Ich hab mir das ja alles so schön überlegt mit den Farben und dem Mischungsverhältnissen, aber ob das wirklich so einfach gehen kann?

Nachdem ich das Handtuch vom Kopf genommen habe, dachte ich: Ohje, das ist aber dunkel. (Dunkle Haare stehen mir nicht so wirklich.) Nach dem Diffusen kam aber langsam die finale Farbe zum Vorschein.

Maria Nila Colour Refresh Blond Cacao Sand Tönung Balayage Ombre

Das Ergebnis war viel besser als erhofft. Ich habe meine Naturhaarfarbe schon sehr gut getroffen und der Farbverlauf sieht sehr natürlich aus. Der Ansatz ist kaum noch sichtbar und ab und zu blitzen noch hellere Strähnen durch. Noch dazu haben meine Haare an Kraft gewonnen und sich auch wieder leicht gewellt. Trotz böser, böser Silkone ist die Colour Refresh Haarkur von Maria Nila wirklich sehr pflegend.

Maria Nila Colour Refresh Blond Cacao Sand Tönung Balayage Ombre

Ich hoffe, dass sich die Farbe nicht so schnell auswäscht. Aber wenn doch, werde ich noch ein wenig experimentieren mit den Mischungsverhältnissen und schauen, was so dabei rauskommt. So werde ich auf jeden Fall die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch überbrücken.
Kommentare
  1. Hallo Liebes. Und wie lange haellt nun die Maria Nila Tönung?! LG Mona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ramona, danke für deinen Kommentar. Ich wasche mit mildem Shampoo und nach ca. 8-10 Wäschen war fast nichts mehr von der Farbe zu sehen. Also in etwa wie bei einer Schaumtönung, nur pflegender. Liebe Grüße, Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die schnelle Antwort ❤️❤️❤️

      Löschen