9 Bronzer für mittlere Hauttöne und gebräunte Haut /// High-End-Neuheiten und Holy Grails

(Werbung da Markennennung, Post enthält Affiliate-Links) 

Schluchz, der Sommer ist vorbei. Also zumindest meteorologisch. Auf meinem Schminktisch halte ich aber noch verzweifelt am Sommer fest. Die Sommerbräune ist noch da und wird durch Bronzer hervorgehoben oder optimiert.

Meine Bronzer für helle Haut (meine Favoriten findet ihr hier) wanderten vor ein paar Monaten in den hinteren Teil der Make-Up-Schublade und die dunkleren in mein Blickfeld. Für mittlere Hauttöne beziehungsweise gebräunte Haut ist der Markt an Bronzern enorm groß. Ich habe da schon einiges getestet. Nach einer größeren Ausmistaktion habe ich sechs Bronzer behalten, die ich absolut liebe. Und seitdem sind auch drei neue dazugekommen, die mittlerweile zu meinen Favoriten geworden.


Vergleich Bronzer Zoeva Natasha Denona Marc Jacobs Too Faced Charlotte Tilbury Rodial Nable Benefit


Wie auch bei helleren Bronzern bevorzuge ich neutrale Töne mit einem Hauch Wärme. Eine Spur von Rot oder Orange ist bei mir im Sommer schon eher mal erlaubt als im Winter. Es muss halt zum Rest des Make-Ups passen.

Und nun meine Favoriten für mittlere Hauttöne und gebräunte Haut! Swatches aller neun Bronzer gibt es am Ende des Posts.

Marc Jacobs Beauty O!Mega Bronzer Tan-tastic, Too Faced Chocolate Soleil Bronzer & Benefit Hoola


Marc Jacobs Beauty O!Mega Bronzer Tan-tastic, Too Faced Chocolate Soleil Bronzer Benefit Hoola

Wir beginnen mit drei Klassikern aus der Kategorie High-End mit neutralen Untertönen.

An oldie but a goldie. Der Chocolate Soleil Bronzer von Too Faced (31,49 € z.B. bei Douglas) war vor ein paar Jahren der gehypteste Bronzer überhaupt. Mittlerweile gibt es Ihn auch noch in einer hellen (Milk)  und dunklen (Dark) Variante sowie mit Schimmer. Er besitzt eine dezente Wärme und ist matt. Sobald ich eine leichte Sommerbräune habe, passt er mir perfekt. 

Auch am Bronzer von Marc Jacobs kam man eine lange Zeit nicht vorbei. Zuerst war er limitiert, dann ausverkauft und nun (zum Glück) im Standardsortiment, z.B für 43,95 € bei Sephora. Der Bronzer ist matt, duftet nach Kokos und erinnert an Sommer und Urlaub. Die Pigmentierung ist eher leicht, aber er lässt sich gut aufbauen.

Ein weiterer Klassiker ist der Hoola Bronzer von Benefit (34,99 € z.B. bei Douglas.) Diesen gibt es mittlerweile auch in mehreren Nuancen. Der Hoola in der "Originalnuance" eignet sich auch sehr gut zum konturieren, da er nicht zu warm ist. (Hier findet ihr übrigens meinem Blogpost zu Konturpudern.) 

Charlotte Tilbury Airbrush Bronzer, Rodial Instaglam Compact Deluxe Bronzing Powder & Natasha Denona Contour Sculpting Powder


Charlotte Tilbury Airbrush Bronzer, Rodial Instaglam Compact Deluxe Bronzing Powder Natasha Denona Contour Sculpting Powder Medium

Endlich hat Charlotte Tilbury Bronzer (50,95 €z.B. bei Sephora) gelauncht, und zwar in vier Nuancen. Ich hatte mich für Medium entschieden und mag ihn sehr. Die "Rezeptur" entspricht dem Airbrush Flawless Powder und gibt ein sehr schönes Hautbild. Da er eher leicht pigmentiert ist, kann ich ihn sicher auch auf blasser Haut verwenden. Er ist matt und besitzt eine dezente Wärme.

Das Puder von Natasha Denona (37,45 € z.B. bei LookFantastic) wird zwar als Konturpuder beworben, funktioniert bei mir aber auch als Bronzer. Wie man anhand der Swatches (siehe unten) sieht, ist der Unterton eher neutral.

Von Rodial ist ja vor allem das Konturpuder bekannt, aber auch den Bronzer sollte man sich mal anschauen. Ich besitze ihn in der The Icons Palette, die leider ausverkauft ist. Es gibt ihn aber auch einzeln (59,49 € z.B. bei Douglas) oder in der Mrs Rodial Palette (73.50 € z.B. bei Douglas). Der Bronzer ist auch eher neutral, dem Marc Jacobs Bronzer sehr ähnlich, aber besser pigmentiert.

Zoeva Radiant Bronzer Highlighter LUMI 0.4, Natasha Denona Tan Bronze & Glow Palette & Nabla Skin Bronzing Soft Revenge


Zoeva Radiant Bronzer Highlighter LUMI 0.4, Natasha Denona Tan Bronze & Glow Palette Nabla Skin Bronzing Soft Revenge

Der neueste Schatz in meiner Sammlung ist der Bronzer von Zoeva (21,99 € z.B. bei Douglas).  Eigentlich bevorzuge ich ja eher Bronzer mit mattem oder seidigem Finish, aber in diesem Sommer hatte ich mal Bock auf GLOW. Es gibt sechs Nuancen und ich habe mich für Lumi 0.4 entschieden, da diese auf den Produktbildern am neutralsten aussah. Der Bronzer ist aber im Vergleich zu meinem anderen Favoriten schon eher auf der warmen Seite.

In der Tan Face Palette (57,95 € z.B. bei Sephora) von Natasha Denona ist ebenfalls ein Bronzer enthalten. Bezeichnet wird dieser als Blush & Bronze Powder, was den Unterton der Puders schon erahnen lässt. Dieser hat einen leichten Shift ins Rosa bzw. Rot. Für mich war das früher ein NoGo, aber erstaunlicherweise sieht der Bronzer ganz gut bei mir aus. Die Pigmentierung ist gut und erlaubt einen gleichmäßigen Auftrag.

Auch relativ neu bei mir ist der Bronzer aus der Miami Lights Collection von Nabla (22 € z.B. bei Beautybay.) Ich habe mich für die Farbe Soft Revenge entschieden, welche die dunkelste Nuance in meiner ganzen Sammlung ist. Anhand der Swatches kann man gut erkennen, dass der Ton eher kühl ist. Die Pigmentierung ist sehr gut, mit einem fluffigen Pinsel kann man den Bronzer aber auch leichter auftragen. Durch das Satin Finish sorgt der Bronzer für ein strahlendes, gesundes Hautbild - wie frisch aus dem Urlaub.

Swatches

Für die Swatches habe ich meinen Arm mit der Shiseido Synchro-Skin Foundation in der Nuance 330 Bamboo (meine Sommer-Foundation) grundiert und die Bronzer mehrfach mit dem Pinsel aufgetragen, um ein "repräsentatives" Ergebnis zu erhalten. Alle lassen sich natürlich auch dezenter auftragen. 

Vergleich Swatch Bronzer Zoeva Natasha Denona Marc Jacobs Too Faced Charlotte Tilbury Rodial Nable Benefit

Ich bin mal wieder überrascht, wie sehr sich die Swatches unterscheiden. Im Pfännchen sehen die Puder oft so ähnlich aus. Aber je nach Pigmentierung und eigenem Hautton sehen sie dann doch aufgetragen ganz anders aus. Übrigens sind die Bronzer (bzw. Marken) bis auf Benefit als cruelty-free deklariert.

Bronzer sind so ziemlich die wichtigsten Dinge in meiner Schminksammlung. Welche sind eure Lieblingsbronzer?

Label:

0 Kommentare