Laura Mercier, Coty Airspun, RCMA No Color Powder - gehypte transparente lose Puder im Vergleich

(Werbung wegen Markennennung.)

Das perfekte Puder

Setten, fixieren, baken ... looses transparentes Puder ist bei aufwendigerem Make-Up unverzichtbar.
Doch worauf kommt es an? Wann taugt ein Loose Powder was? Ich kann da nur für mich sprechen und bin der Meinung, dass ein perfektes transparentes looses Puder folgende 5 Kriterien erfüllen sollte:

1. Das Puder muss "transparent" sein und darf die darunterliegende Foundation bzw. den Concealer nicht einfärben, geschweige denn abdunkeln. Ein bisschen Aufhellung des Concealer ist für mich aber ok.

2. Das Puder muss seidig und fein gemahlen sein. Nur dann verschmilzt es mit Foundation und Concealer.

3. Das Puder darf nicht austrocknen. Gerade unter den Augen sieht das sonst richtig besch... aus. Ich mag es auch, wenn das Puder ein wenig lichtreflektierende Partikel enthält.

4. Das Puder darf kein Flashback erzeugen. Das heisst, dass bei Fotos mit Blitz kein weißer Schleier auf dem Gesicht zu sehen sein darf.

5. Die Verpackung muss eine einfache Anwendung erlauben ohne Puder auf dem Schminktisch oder den Klamotten zu hinterlassen.

Welche Puder werden getestet?

Ich habe mich für einen Vergleich folgender 3 Puder entschieden, da diese immer wieder bei Youtube und Blogs als Favoriten genannt werden. Tati Westbrook schwört auf Coty Airspun, Wayne Goss auf das RCMA No Color Powder und jeeeeede Menge Blogger auf das Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder. Doch wie unterschiedlich können loose Puder denn überhaupt sein? Und erfüllt eins meine 5 Kriterien?

Laura Mercier Transparent Loose Setting Powder

Laura Mercier Transparent Loose Setting Powder
Quelle
Seit ein paar Jahren ist es der heilige Gral der Settingpuder. Es verspricht laut Douglas ein modernes (?) mattes Finish und mindert durch seine lichtreflektierenden Inhaltsstoffe feine Linien und Unebenheiten. Es kostet 41,99 € z.B. bei Douglas. Zu der vor Kurzem gelaunchten Variante in GLOW habe ich einen Post verfasst. Für mich erfüllt dieses Puder alle Kriterien, allerdings ist es nicht besonders preiswert. Daher teste ich gerne mal Alternativen aus.


Coty Airspun Loose Face Powder - Translucent

Quelle
Dieses Puder gibt es in 8 Nuancen und ist ein Klassiker in den USA. Es ist sehr fein gemahlen und soll kleine Linien, Falten und Unreinheiten verschwinden lassen. Klingt doch super ... wenn da nicht dieser "Duft" wäre. Der Geruch ist naja ... Vintage ... Hatice Schmidt bekommt davon Migräne. Ich finde ihn ok und er verfliegt auf dem Gesicht sehr schnell. In den USA kostet das Puder knapp 6 Dollar, z.B. bei Walmart. Ich habe es für ca. 15 € bei Amazon gekauft. Die Variante "Fragrance free" ist meines Wissen (leider) nicht nach Deutschland lieferbar. Die Puderdose ist sehr groß und man muss sie stehend lagern. Wenn die Dose auf der Seite liegt, verteilt sich das Puder gefühlt überall. Daher erfüllt das Puder nur 4 von 5 Kriterien.

RCMA No Color Powder

RCMA No Color Powder
Quelle
Auch dieses Puder verspricht eine leichte Textur ohne Schleier oder Veränderung der Foundationfarbe. Es wird sehr oft von Make-Up-Artists verwendet. Mit diesem Puder bin ich bisher noch nicht so gut klargekommen. Im Urlaub hatte ich einen Flashback-Moment, habe da aber wahrscheinlich zu viel benutzt. Es scheint mir unter dem Auge auch etwas trockener als die anderen beiden Puder. Es kostet 15,25 € bei Beautybay. Die Verpackung sieht aus wie ein übergroßer Salzstreuer. und ich finde es geht viel daneben bei der Anwendung.

Die 3 Puder im Vergleich

Konsistenz und Farbe

Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder Coty Airspun Translucent RCMA No Color Powder
oben: RCMA No Color Powder
unten links: Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder / unten rechts: Coty Airspun Translucent

Die Puder sind alle sehr fein gemahlen. Farblich unterscheiden sie sich sehr. Das RCMA No Color Powder ist weiß, das Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder beige und das Coty Airspun Powder rosa. Wenn man bedenkt, dass sie alle translucent sind...

Swatch

Für die Swatches habe ich die Puder mit einem Pinsel auf dem frisch aufgetragenen MAC Pro Longwear Concealer (NW 15) aufgetragen (untere Reihe). Um besser beurteilen zu können, dient der Concealer ohne Puder (obere Reihe) als Referenz. Fotografiert habe ich im Tageslicht, Sonnenlicht und im Dunkeln mit Blitz.

Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder Coty Airspun Translucent RCMA No Color Powder
Tageslicht

Der Concealer oben links war noch nicht ganz trocken. Man sieht hier auch ganz gut, wie der MAC Pro Longwear nachdunkelt. Die Unterschiede der Puder sind ganz gering. Die Farben von Laura Mercier und Coty weichen nur minimal ab. RCMA ist etwas heller.

Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder Coty Airspun Translucent RCMA No Color Powder
Sonnenlicht
Im Sonnenlicht wirkt RCMA noch heller, aber auch Coty sieht hier deutlich heller aus als Laura Mercier.

Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder Coty Airspun Translucent RCMA No Color Powder
mit Blitz
Flashback geben hier keine der drei Puder.

Preisvergleich

  • Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder über Douglas 41,99 € = 144,79 € / 100 g
  • Coty Airspun über Amazon ca. 15 € = 23 € / 100g
  • RCMA No Color Powder über Beautybay 15,25 € = 18 € / 100g

Fazit

Dass das RCMA No Color Powder einen weißen Schleier hinterlässt, habe ich mir also nicht eingebildet. Flashback erzeugt das Puder allerdings nicht. Irgendwie wird es aber nicht mein Liebling, obwohl es das günstigste der drei Puder ist.

Sowohl das Laura Mercier Translucent Loose Setting Powder als auch das Coty Airspun Powder empfinde ich als seidiger und schmeichelnder. Die Haut sieht damit einfach makelloser aus. Bei meiner nächsten Reise in die USA werde ich mir sicherlich noch das unparfümierte und die Nuance naturally neutral kaufen.

Das RCMA und das Coty Airspun Powder habe ich in andere kleinere und praktischere Puderdosen umgefüllt. So fällt wenigstens die Sauerei weg.

Coty Airspun und Laura Mercier sind momentan meine liebsten Puder, obwohl das eine etwas komisch riecht und das Laura Mercier nicht so günstig ist. Sie erfüllen für mich beide alle 5 Kriterien. Eine Leserin hat mir kürzlich das Hourglass Veil Translucent Setting empfohlen, da ich gerne luminöse Puder mag, das Laura Mercier Glow Puder aber leider nicht das richtige war.

Hast du noch eine Empfehlung für mich?

Kommentare

Folge mir auf Instagram

Folge mir auf Instagram

Folge mir auf Instagram